Mund-Nasen-Bedeckung

Aufgrund der aktuellen Situation in Deutschland und der Entwicklung des Coronaviruses in Deutschland/Thüringen hat die Stadt Jena eine Allgemeinverfügung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung erlassen.

Bereits seit Donnerstag muss man beim Besuch des Arztes oder bei Maßnahmen der Physio- und Ergotherapie und der Logopädie oder Dienstleistungen der Optiker und Hörgeräteakustiker eine solche Bedeckung tragen. Wir sind da schon in den Genuss einer Mund-Nasen-Bedeckung gekommen.

Die Stadt Jena hat einen drei Stufen-Plan zur Umsetzung festgelegt und so ist unter anderem seit heute im Öffentlichen Personennahverkehr, im Supermarkt oder anderen Verkaufsstellen und beim Betreten von Handwerks- oder Dienstleistungsunternehmen das Tragen dieser Bedeckung pflicht.

Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass ich meine Nähmaschine angeworfen habe und direkt eine kleine Produktion gestartet hatte. Der Bekannten-, Verwandten- und Familien-Kreis ist also gut versorgt.

Jedoch gibt es bei dem einen oder anderen jungen Mann natürlich gleich wieder Sonderwünsche. Das heißt, es wird nich lange dauern und die nächsten Masken springen von der Nadel meiner Nähmaschine.

 

Bleibt schön gesund und achtet aufeinander.

Bis bald,

eure Franzi

0 Kommentare

Anti-Monster-Spray

In Vorbereitung auf die Geburt meines dritten Buben mussten ein paar Vorbereitungen getroffen werden. Unter anderem musste mein jetzt mittlerer Bub vom Elternbett entwöhnt werden, damit er Nachts mit dem neuem Erdenbürger in Ruhe durch schlafen kann.

Da er Nachts jedoch Angst vor Monstern und Geistern hat, musste ich mir was einfallen lassen. Und so habe ich ihm ein Anti-Monster-Spray "besorgt". Die Sprühflasche ist ja in jedem handelsüblichen Laden erhältlich und so musste ich nur noch ein paar Monster auf die Flasche kleben.

Hierbei konnte ich super das Stempelset von der Firma "Stampin up!" nutzen, welche mir Dörthe von Stempelflausch beim letzten Workshop in Jena geschenkt hatte.

 

Mit dem Spray hat die Entwöhnung und wieder Eingewöhnung im eigenen Bett ganz gut funktioniert. Jetzt muss ich nur noch einen Traumfänger basteln, damit auch die schlechten Träume weg gefangen werden.

 

Mal schauen ob ich das in nächster Zeit noch schaffe. Aber jetzt wünsche ich euch erst einmal noch einen schönen Tag.

 

Bis bald,

Franzi

0 Kommentare

Der April im -BuJo

Jeder Monat neigt sich dem Ende und so auch mein DaniPeuss-Monat mit dem gewonnen März-Kit. Bisher fehlt auch noch mein Bullet-Journal-Beitrag für den nächsten Monat. Aber dieser folgt so gleich.

April ist dieses Jahr der Monat in dem wir Ostern feiern und so ist es wahrscheinlich weniger verwunderlich, dass ich als Cover einen Hasen gwählt habe. Im Kit waren auch entsprechende Planner-Sticker, so dass ich in fast jeden kreativen Bereich, dass Kit benutzen konnte und so auch im BuJo.

mehr lesen 0 Kommentare

Meine Jungs

Wie kann es anders sein, als dass diese Idee für dieses Album von niemand anderes entstanden ist als von Mel von Kreativsüchtig. Wir teilen nicht nur das Hobby des scrappen, sondern sind beide auch Mütter von drei Buben.

Erst vor ein paar Tagen hat mein jüngster das Licht der Welt erblickt. Ein kleines unerwartetes Wunder. Und was soll ich sagen, ich bin hin und weg. Es gibt nichts schöneres als solch ein Wunder erleben zu dürfen.

Und so blieb mir nichts weiter übrig als mich dieser Idee hinzugeben. Natürlich ist dieses Album auch mit dem Kit von DaniPeuss entstanden.

 

Hier auch wieder eine kleine Bilderflut des Entstehungs-Prozesses:

mehr lesen 0 Kommentare

Liftlayout

Natürlich habe ich aus dem aktuellen Kit von DaniPeuss nicht nur kleinen Alben gewerkelt, auch ein Liftlayout ist dabei.

Jedoch lasse ich natürlich meine eigenen Ideen mit einfliessen und so ist die Grundidee noch erkennbar und gleichzeitig habe ich dieses Layout durch kleine Größenänderungen und Hinterlegung durch zusätzliche Papiere zu meinen Layout gemacht.

Auch das Bild auf diesem Layout ist am Barbarossa-Denkmal im Kyffhäuser-Kreis entstanden. Die Papiere des März-Kit passen meiner Meinung nach wirklich perfekt dazu.

mehr lesen 0 Kommentare

Minibook mit Pop-Up-Funktion

Meine To-do-Liste in Bezug auf kreative Projekte ist relativ lang und so habe ich es mit dem aktuellen Kit von DaniPeuss endlich geschafft, diese List etwas zu verkleinern.

Das Projekt stammt vom Youtube-Kanal der Scrapbook-Werkstatt und natürlich verlinke ich euch das kleine Tutorial. Hier eine kleine Bilderflut des Entstehtungs-Prozesses:

Das kleine Minibook ist sehr leicht nach zu werkeln und bietet einen kleinen Wow-Effekt. Zieht man nach dem Aufschlagen an der oberen linken und unteren rechte Seite, so öffnet sich eine große 12x12 inch-Seite und noch mehr Details kommen zu Vorschein.

mehr lesen 0 Kommentare

Analoges Fotodisplay

Wer mir auf meinem Instagram-Account francika83 folgt, der hat bereits gesehen, dass ich die Finger nicht still halten konnte und direkt das Materialpaket von Dani Peuss in die Hand genommen habe und das erste Projekt entstanden ist.

Es ist ein analoges Fotodisplay geworden, wo jeder Zeit Fotos in der Größe 4x4 inch ausgetauscht oder eingesetzt werden können. Auf die Idee hat mich Jana von Janas Bastelecke gebracht.

Sie hatte dazu ein Video auf ihrem Youtube-Kanal veröffentlicht. Natürlich habe ich das Projekt für meine Bedürfnisse angepasst. Passend dazu hatte ich noch unterschiedlich große Hüllen für das Format Project Life in meinem Schrank.

 

Hier eine kleine Bilder-Flut vom Entstehungs-Prozess:

mehr lesen 0 Kommentare

Internationaler Frauentag

Mein aktuelles Projekt ist heute dem Internationalen Frauentag gewidmet. Wer gerne mehr über die Geschichte, Feiertag und Veranstaltungen zum Weltfrauentag erfahren möchte, dem verlinke ich hier die DGB-Seite dazu.

Um den Kampf der Frauen um ihre Rechte weiter zu bekräftigen und wird jährlich am 8. März weltweit gefeiert.

Der Kampf geht weiter und wir brauchen dringend gute und gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen für Frauen und Männer!

 

Ver.di

Die erstrittenen Erfolge machen uns Mut für aktuelle Herausforderungen:

  • 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts ist das deutsche Parlament so männlich wie seit zwanzig Jahren nicht mehr. Nur ein Drittel der Abgeordneten sind Frauen.
  • und Rechtspopulismus will mit seinem rückständigen Frauenbild und seinen Familienvorstellungen von gestern Frauen wieder in enge Schranken weisen.
  • Frauendominierte Berufe werden immer noch schlechter bezahlt,
  • Frauen stehen vor ungelösten Arbeitszeitproblemen,
  • Frauen haben geringere Karrierechancen
  • und zum Schluss eine kleinere Rente als Männer.

 

Lasst uns gemeinsam weiter dafür streiten!

In diesem Sinne wünsche ich euch alles Gute zum Frauentag!

 

Franzi

0 Kommentare

Mein Dani-Peuss-Gewinn

Oh, die Freude ist so groß. Ich kann es noch gar nicht richtig glauben, aber ich habe zusammen mit der lieben Silke von Stempelhummel das aktuelle März-Kit von DaniPeuss auf Instagram gewonnen.

Vorgenommen hatten Silke und ich uns, dass wir uns mal wieder sehen und Neuigkeiten austauschen. Aber leider aus zeitlichen Engpässen von Silke und meiner persönlichen Situation ist dies leider nicht möglich. Jedoch stehen wir gerade im Austausch, um eventuell einen anderen Weg zu finden.

Ich konnte es ehrlich gesagt kaum erwarten, dass Kit in meinem Händen zu halten und kaum war es da, sind nur so die Ideen in meinem Kopf geschossen, was man alles schönes daraus werkeln kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Monat März im BuJo

Die Zeit vergeht wie im Fluge und so ist es schon wieder Zeit für das nächste Setup in meinem Bullet Journal. Kaum zu glauben, wir haben schon wieder den Monat März. Was passt da besser als eine Hyazinthe als Coverbild zu nutzen.

Als Material habe ich für dieses Setup das Memory-Notebook-Kit für den Monat Dezemerber (2019) genutzt. In dem Kit sind wie ich finde, viele schöne und dünne Papiere, die sich gerade zum verarbeiten in einem Bullet Journal oder eben halt in einem Travelers-Notbook gut eignen.

Obligatorisch darf bei mir natürlich die Übersicht für die nächsten folgenden Blog-Posts nicht fehlen sowie die Schrittanzahl, welche ich täglich zurücklege. Obwohl ich jetzt schon weiß, dass ich die Schrittanzahl in diesem Monat definitiv nicht erfüllen werde.

mehr lesen 0 Kommentare

Jumpstart im SchrapbookTreff Teil 3

Und weiter geht es mit einem kleinen Überblick über die Layouts, welche ich beim Jumpstart im Scrapbook-Treff angefertigt hatte.

Gerne verweise ich euch bereits auf Teil 1 und Teil 2, welche ich euch bereits in den voran gegangenen Tagen gezeigt hatte.

Das Grundgerüst zum Layout "Zoo-Abenteuer" war bereits einn paar Monate im Voraus entstanden, aber es passte ganz gut zum vorgegebenen Layout und so konnte ich es endlich vollenden.

mehr lesen 0 Kommentare

Leserückblick Januar

Es ist schon eine Weile her, aber heute ist es endlich wieder so weit. Es gibt einen kleinen Leserückblick für den zurück liegenden Monat Januar. Ganze fünf Bücher haben es in meine Statistik geschafft.

Wobei ich leider zugeben muss, dass ich das dickste Buch von allen im Januar nur beendet habe und zwar den dritten Teil vom Outlander - Ferne Ufer von Diana Gabaldon. Ich liebe einfach die Romanfigur Jamie Fraser.

Aber auch das Buch über das Leben von Frida Kahlo hat mir sehr gefallen. Es hat mir so sehr gefallen, dass eins meiner nächsten Projekte von ihr handelt. Ihr dürft gespannt sein :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Abo-Box von Alexandra Renke

Am Anfang eines jeden Monats klingelt der Postbote regelmäßig an meiner Haustür. Grund dafür ist die Kreativbox von Alexandra Renke. Und so geschah dies auch am 01. Februar 2020 diesen Monats.

Als ich diesen Monat die Kreativbox öffnete war ich etwas erschrocken. So viel ROSA. Rosa ist jetzt nicht so meine Farbe, vor allem nicht in dieser Dominaz. Aber wie mit so vielen Dingen, brauche ich manchmal auch etwas Zeit, um mich an neue Sachen zu gewöhnen.

Etwas milder gestimmt war ich dann auch, als ich mir die vielen Papiere etwas genauer angesehen habe und feststellen konnte, dass mindest fünf Papiere nicht mit Herzen versehen waren.

mehr lesen 0 Kommentare

Minialbum à la Mel

Wusstet ihr eigentlich, dass es eine Königin der Minialben gibt? Nein, dann darf ich euch Melanie Hoch von Kreativsüchtig vorstellen. Ihre Devise: "Ein Mini geht immer!" Bekannt geworden in der Scrapbook-Szene ist sie damals im Designer-Team von DaniPeuss, zumindest anhand des Wissenstandes, welchen ich habe.

Und wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt, hat das eine oder andere Projekt eines Albums, welches ursprünglich aus der kreativen Ader von Mel stammt, bereits hier gesehen. Wie auch dieses Hannover-Album hier.

Das Kit ist bereits seit langer Zeit in meinem Besitz und auch das Erarbeiten dieses Minialbums steht schon sehr lange auf meiner To-Do-Liste. Nur die Erinnung, welche ich darin festhalten wollte, war bisher nicht da. Jedoch fand Mitte Januar ein Mutter-Töchter-Wochenende statt, welche ich jetzt gern darin festhalten werden möchte.

mehr lesen 0 Kommentare

Jumpstart im ScrapbookTreff Teil 2

Es läuft zur Zeit gerade wie geschmiert. Ein Layout nach dem anderen hüft von meinem Basteltisch und vervollständigt Stück für Stück mein Scrapp-Album.

Jedoch muss ich zugeben, dass ich Tag 5, 10 und 15 bisher ausgelassen habe. Grund dafür ist, dass ich zu den Vorlagen entweder nicht das richtige Foto parat habe, weil es großflächig ist oder es liegt daran, dass mir die kreative Idee fehlt.

Jedoch sind die benannten Tage nicht vergessen und liegen in meiner kreativen "Wiedervorlage-Mappe" :-) Ihr seht die Layouts hier etwas Zeitverzögert, aber dafür gibt es hier auf dem Blog auch mal eine Detailaufnahme.

mehr lesen 0 Kommentare

Erinnerungsalbum für das Jahr 2020

Das Jahr 2020 schreitet bereits mit großen Schritten voran. Und so entstand mit der Kreativbox aus dem Monat Dezember von Alexandra Renke ein Erinnerungsalbum für das Jahr 2020.

Ziel ist es Erinnerungen kurz und knapp für jeden Monat kreativ festzuhalten. Ganz genaue Vorstellungen habe ich noch nicht, aber die Kreativbox von Alexandra Renke wird mich auch im Jahr 2020 begleiten. Und bisher waren diese Boxen immer auf den jeweiligen Monat abgestimmt, so dass mit jeder Kreativbox das Album ergänzt werden kann.

Ich werde in den folgenden Monaten versuchen euch einen kleinen Einblick in das Album zu geben und euch beim füllen teilhaben lassen.

 

Bis bald, eure

Franzi

0 Kommentare

Der Monat Februar im BuJo

Zu Beginn eines jeden Monats darf natürlich die Monatsübersicht in meinem Bullet Journal nicht fehlen. Diesen Monat habe ich mich für das Thema Wasser entschieden, auch wenn ich auf den folgenden Seiten eigentlich nur der Farbe des Wasser treu bleibe.

Dabei darf natürlich eine Übersicht über anstehende Termine sowie für geplante Blog Posts nicht fehlen. Auch meine Schrittmenge möchte ich weiter verfolgen. Wenn ich so die Monate zurück schaue, dann ist es vor allem der Montag und der Mittwoch, welche mit der Schrittanzahl weit nach oben ausreisen. An diesen Tagen schaffe ich es immer über 15.000 Schritte zukommen.

Seit diesem Jahr ist auch die Übersicht meiner gelesenen Bücher ein wichtiger Bestandteil in meinem Bullet Journal geworden. Zuvor hatte ich dies immer in einem extra Journal erfasst. Dafür gibt es keine direkte Wochenübersicht mehr. Der Monat Februar erstreckt sich diesen Monat über zwei doppelte Seiten und das sollte inhaltlich auch reichen.

mehr lesen 0 Kommentare

Jumpstart im ScrapbookTreff

Wie in jedem neuen Jahr lädt das Forum Scrapbook-Treff im Januar zum Jumpstart ein. So auch in diesem Jahr und ich konnte über diese Challenge wieder mein Scrapbook-Album mit einigen Seiten füllen.

Die Aktion des Scrapbook-Treffs ist immer eine gute Gelegenheit bereits ausgedruckte Fotos zu verarbeiten. Und so kommt es, dass man auch immer wieder ältere Bilder dabei aufarbeitet.

Unter anderem sind auch weihnachtliche Layouts dabei. Sehen werdet ihr diese heute jedoch nicht, denn mein Versprechen werde ich halten und weihnachtliche Eindrücke vorerst bis zur Weihnachtszeit zurück stellen.

mehr lesen 0 Kommentare

December Daily 2019

Das Jahr 2019 war, was das December Daily betraf, ein absoluter Erfolgt. Noch nie habe ich es bisher geschafft, die Dokumentation des Dezembers abzuschließen.

 

Ich glaube seit ungefähr fünf oder sechs Jahren werkel ich jedes Jahr ein kleines December Daily, ich der Hoffnung, ich werde es mit Erinnerungen füllen können. Die ersten paar Tage laufen auch immer super und dann kommt der Einbruch, die Termine nehmen zu und ich denke nicht mehr daran, dran zu bleiben.

 

Aber dieses Jahr habe ich es endlich geschafft.

Das es dieses Jahr endlich geklappt hat, liegt vielleicht auch daran, dass ich die Seiten des Albums bereits minimalistisch vorbereitet habe. So musste ich nur ein paar Fotos ausdrucken und die Erinnerungen für den jeweiligen Tag niederzuschreiben.

 

Für das nächste Weihnachtsfest wird es hoffentlich auch so gut klappen. Ich bin auf jeden Fall positiv gestimmt, da ich vermutlich etwas mehr Zeit haben werden.

Ich hoffe es hat euch nicht gestört, wieder einen kleinen Schritt ins Jahr 2019 zurück gemacht zu haben. Auf jeden Fall verspreche ich euch, dass es jetzt vorerst einmal keine weihnachtsliche Inspiration mehr gibt. Zumindest bis die ersten Lebkuchen bzw. Weihnachtsartikel wieder im Regal der Supermärkte stehen.

 

Ich wünsche euch was,

eure Franzi

0 Kommentare

Zum Abschied ein kleines Album

Das Jahr 2020 wird das Jahr der Veränderungen. Auf Arbeit, Privat usw. und manchmal geht es dann schneller als es einem lieb ist. Den Anfang macht einen Kollegin von der Arbeit. Nach 17 Jahren verlässt sie unser Büro und wird sich einem neuen Lebensweg, auf einer kleinen Insel in Norddeutschland, machen.

Was gibt es da schöneres als ein kleines Fotoalbum zum Abschied zu überreichen. Gefüllt mit Bildern aus dem Alltag sowie großen Ereignissen, welche Erinnungen wecken.

In meinem Bastelschrank fand ich dazu passendes Designerpapier, welches sich für das Projekt super geeignet hat. Passend dazu gab es auch noch ein gelbes Buchbinderleinen in meinem Bestand.

mehr lesen 0 Kommentare