November ...

... ist der Monat der Adventskalender und so ist es nicht verwunderlich, dass jetzt schon wieder ein Kalender fertig ist.

 

Ganz viele Ideen liegen zu dem Thema Weihnacht und Adventskalender auf meinem Tisch. Ich hoffe doch sehr, dass ich es schaffe all diese umzusetzen und diese euch hier auch zu zeigen.

 

Entstanden ist dieser Kalender nach der Idee von der Ideen-Manufaktur. Und was man auf dem Bild nicht gut erkennen kann,  ist dass hinter jeder Nummer eine Tasche versteckt ist, wo man unter anderem Schokoriegel, kleine Deos und was einem sonst noch so einfällt, verstecken kann.

 

Auf dem youtube-Kanal von der Ideen-Manufaktur kannst du es dir im Detail noch einmal genauer ansehen oder gar nach dieser Videoanleitung selber nach basteln.

 

Man muss also nicht immer selber Ideen haben, man darf sich gerne auf  Social-Media-Kanälen Anregungen holen und in sein eigenes Werk umsetzen. In dem Fall ist sogar kopieren ausdrücklich erwünscht, vorallem wenn man darauf aufmerksam macht von wem man sich die Idee angeeignet hat.

Also hab etwas Mut und mache dein eigenes Projekt daraus. Dieser Kalender ist innerhalb von 3 Stunden fertig gebastelt und eignet sich damit als Lastminute-Projekt.

Es muss also nicht immer ein gekaufter Adventskalender sein, ein gebastelter sieht viel schöner aus und der Beschenkte weiß all deine Mühe garantiert auch zu schätzen und wird sich riesig über so einen selbst gemachten Kalender freuen.

Suchst du noch nach Ideen wie du so einen Kalender befüllen kannst?

 

Wie wäre es mit einem ...

 

  • Tee-Adventskalender
  • Fitness-Adventskalender
  • Beauty-Adventskalender
  • Bücher-Adventskalender
  • Kreativ-Adventskalender
  • Lego-Adventskalender
  • Auto-Adventskalender
  • Schokoladen-Adventskalender
  • Veganer-Adventskalender
  • Müsli-Adventskalender
  • usw.

Wie ihr seht könnte man die Liste unendlich fortführen. Für jeden wäre da etwas dabei.

 

Da du ja selber wahrscheinlich Kreativ interessiert bist, wie wäre es mit einem entsprechenden Adventskalender?

 

Viele Shops bieten dazu die Möglichkeit. Vielleicht wäre das ja genau der richtige Tipp, damit dein Partner dir eine große Freude bereiten kann.

 

Ich hoffe, ich konnte dir heute ein paar Anregungen geben und du findest dein eigenes kreatives Projekt dazu. Bis dahin,

Franzi

0 Kommentare

Geburtstagskarten-Auftrag

Kennt ihr das? Ihr nehmt etwas an und vergesst es danach wieder. Mir ging es gerade erst so. Aber der Vorteil bei solch einem Missgeschick ist, dass man dann innerhalb von kurzer Zeit aktiv werden muss.

Und so entstehen manchmal Projekte, die mit mehr Zeit definitiv anders ausgesehen hätten. Aber in der Kürze liegt ja manchmal die Würze oder einfach auch nur eine einfache und schlichte Karte. Aber natürlich sollte nicht nur eine Einladungskarte entstehen.

Und so hüpften am Ende elf Karten vom Tisch und die Auftraggeberin war trotz meiner Ungeschicktheit zufrieden.

 

So kurz wie meine Bearbeitungszeit für die Karten war, soll heute auch mein Beitrag sein. Ich wünsche euch allen einen guten Wocheneinstieg.

 

Franzi

0 Kommentare

Mach was draus!

Draußen ist es naß und kalt, die Tage werden gefühlt wieder kürzer und so liegt es sehr nahe, dass der Monat November da ist. Und so ist es nicht verwunderlich, dass der Postboote Ende Oktober an der Tür geklingelt hat und das Materialpakether von Heike gebracht hat.

So möchte ich gleich die Gelegenheit nutzen und dir DANKE sagen liebe Heike. Danke das du jedes Paket zur "Mach was draus!"-Aktion so liebevoll einpackst und für jeden noch ein kleines "Danke" mit reinlegst. Wie ihr unschwer erkennen könnt ist diese Aktion auch sehr "Stampin up!" lastig. Aber keine Angst, ich will euch hier nicht bekehren.

Die Materialien von "Stampin up!" sind sehr hochwertig und es macht einfach Spaß mit ihnen zu arbeiten. Wenn du dich dafür interessierst, dann google doch einmal mal nach dem Namen und finde einen Demonstrator in deiner Nähe, er versorgt dich bestimmt gerne mit Bastelstoff.

Aber eigentlich sind wir heute bei der Aktion "Mach was draus!" und ich habe mir diesmal eine Azetatschachtel geschnappt und dafür eine Einlageschachtel (Inlay oder auch Schuber) sowie eine Banderole gebastelt. Natürlich ist in dieser Azetatbox dann noch platzt für ein paar kleine Karten mit dazu gehörigen Briefumschlag sowie einem Stift. Die Schachtel eignet sich perfekt zum verschenken.

Dieses Mal war es für mich das aller erste Projekt wo ich alle Material aus dem dazugehörigen Briefumschlaf vollständig aufgebraucht habe. Natürlich bis auf ein paar klitzekleine Schnipsel, welche im Papiermüll gelandet sind. Wenn du Lust hast, dann schau doch auch bei Heike auf dem Blog vorbei, sie sammelt alle Projekte von den Bastelwütigen, welche an der Aktion mit teilgenommen haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Stempelflausch & Friends - "Kreative Auszeit" - Teil 1

So sah gestern der Beginn des Ganztagsworkshop "Kreative Auszeit" aus. Gemeinsam mit 30 bastelwütigen Mädels saßen wir im historischen Backsteingebäude hinter der Goethe-Galerie im Sobaexa in Jena.

Dörthe von Stempelflausch hatte gemeinsam mit ihrer Stempelmama Helga und ihrer Stempeltochter Yvonne (so nennt man das, wenn man der Firma "Stampin up" als Demo = Demonstrator angehört) zu einem großen Ganztagsworkshop eingeladen.

Und als Bastelinteressierte durfte ich da natürlich nicht fehlen. Erst recht nicht, wenn eine "Stampin up"-Größe wie Helga Hopen uns in Jena besucht. So lauschten wir aufmerksam den ersten Begrüßungsworten und fieberten dem ersten Projekt entgegen.

Wie ihr unschwer erkennen könnt, war dieser Workshop natürlich voll und ganz auf die fünfte Jahreszeit "Weihnachten" ausgerichtet. Natürlich durfte da auch ein kleiner Adventskalender nicht fehlen. Und wer sagt eigentlich, dieser muss für jeden Tag eine kleine Überraschung bereit halten. Wie wäre es, wenn es mal nur zu den Advenstsonntagen etwas gibt?

Alle Projekte die ihr bis hierher anschauen durftet, wurden durch Helga vorbereitet und wie ihr sehen könnt auch erfolgreich umgesetzt. Die nächsten Tage werdet ihr dann noch die Projekte von Yvonne und Dörthe sehen und wer weiß, vielleicht haben bis dahin Helga und Dörthe auch einen Beitrag über ihren dWorkshop geschrieben.

 

Aber ihre Blogs habe ich euch schon einmal verlinkt. Man weiß ja nie, vielleicht interessiert es ja doch ein Kleinwenig. Einen schönen Sonntagabend wünscht euch

 

Franzi

0 Kommentare

Das Thema "Glück"

... wurde auch in der Gruppe CircleJournalLayoutTausch auf Facebook angeboten. Auch hier galt es jeweils 7 Exemplare zum austauschen zu werkeln. In diesem Fall hier mussten es nur 6 Stück sein, da die Gruppe leider nicht voll geworden ist.

Aber das schwierigste ist ja erst einmal eine Idee im Kopf zu haben, wie man das Thema eventuell umsetzen möchten. Ist sie aber erst einmal da, dann fluscht die ganze Sache und so reihen sich dann vielfach angefertigten Werke aneinander.

Ein Thema steht noch aus, welches ich euch noch nicht gezeigt habe. Aber vielleicht warte ich damit noch ein wenig und zeige euch erst einmal etwas anderes. Mal schauen.

 

Jetzt wünsche ich euch auf jeden Fall noch einen schönen Mittwochabend. Bis bald mal wieder,

Franzi

0 Kommentare


Und hat man die Karte erst einmal aufgeschlagen, dann entfaltet sie erst ihr Ansinnen. Pop-Up-Karten nennt man sie. Und hat man erst einmal den Trick raus, ist so eine Karte relativ schnell unsetzbar.