Ein grünes Notizheft für kreative Ideen

Passend zur Geburtstagskarte vom Dienstag musste natürlich noch ein Notizheft her. Anlass dafür war der Geburtstag von Dörthe. Und da aus dem Kopf von Dörthe so viele kreative Sachen springen, musste ich ihr einfach ein Notizheft basteln, damit sie alles festhalten kann.

Und natürlich sollte das Notizheft auch zur Geburtstagskarte passen. Demzufolge habe ich wieder eine Feder hergestellt, nur diesmal etwas größer.

 

Damit sich die Feder nicht so schnell ablöst, habe ich zum Schutz ein Stück transparente Folie zugeschnitten und mit dem Cover zusammen geheftet. Ein weiterer Vorteil der Folie ist natürlich, dass das Cover auch nicht so schnell verschmutzt.

 

Links seht ihr, dass noch etwas Platz auf dem Cover ist. Den Platz habe ich mit Absicht gelassen, den so kann eventuell noch ein eigener Titel ergänzt werden.

 

Mir würden jetzt spontan schon ein paar Ideen einfallen, womit ich das Büchlein füllen könnte.

Gestern zum Workshop "Grüße zum Muttertag und mehr" habe ich ihr die Karte und das Notizbuch überreicht. Und sie hat sich gefreut darüber.

 

Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich war gestern Abend zum Workshop und habe mal wieder ein paar Karten gebastelt. Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, was das alles schönes war?

Zuviel kann ich euch leider noch nicht verraten, denn so wie der Titel des Workshops schon verrät, ging es natürlich um "Grüße zum Muttertag". Nicht das sich ausgerechnet heute meine Mama auf meinen Blog verirrt. Die Vorfreude für sie möchte ich schon gerne noch erhalten.

 

Aber ich kann euch jetzt schon die Wasserfallkarte zeigen, welche wir auch alle erfolgreich gebastelt haben.

Einzelheiten zu dieser Karte und den anderen wird es in den nächsten Tagen geben. So, dann soll es das jetzt erst einmal gewesen sein. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und bis bald.

 

Viele liebe Grüße

Franzi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0