Die große Planersucht scheint ausgebrochen zu sein ...

Wenn man sich so in einigen Foren rum treibt, scheint gerade die große Plannerliebe ausgebrochen zu sein. Oder ich habe einfach zu spät Wind davon bekommen. Aber ich muss sagen, ich war auch schon lange auf der Suche nach der richtigen Methode. Und ich möchte es nicht beschreien, aber ich glaube, ich habe auch endlich das Richtige für mich gefunden.

Midori Traveler's Notebook heißt mein gutes Stück.

 

Im Grunde handelt es sich nicht wie gedacht um ein Notizbuch, sondern um eine flexible Sammlung mehrerer Hefte, welche über ein Gummiband in einer Lederhülle zusammengefasst werden. Sehr praktisch daran ist, dass man unterschiedliche Einlagen miteinander kombinieren kann (Kalender, Blankopapier, Aquarellpapier zum Zeichnen, usw...) und je nach Situation genau das mitnehmen kann, was man denkt gerade zu brauchen.

Und das schöne daran, man kann die einzelnen Hefte sich zu Hause schon fertigen A5-Heften zurecht schneiden bzw. kürzen oder selber herstellen. Beide Sachen haben ihren Reiz. So habe ich zum Beispiel mein Kalenderteil zu Hause am eigenen Rechner erarbeitet und mit passenden Stempel aufgefüllt. Das untere Bild zeigt eine Woche, welche noch relativ leer ist und darauf wartet noch mit Terminen ausgefüllt zu werden.

Ich bin nun nicht die Deko-Queen von solchen Sachen, aber gerne strukturiere ich auch meinen Tag bzw. Woche mit kleinen Stempel und etwas Washi-Tage. So könnt ihr sehen, dass ich nur Washi-Tape in meinem Kalender anwende, wenn die Woche schon abgeschlossen ist, um so einen schnelleren Zugriff auf die aktuelle Wochenseite zu haben.

Ich glaube als nächstes werde ich mir einen Planerheft für den Blog entwerfen. Denn jetzt arbeite ich wieder und habe somit wieder etwas weniger Zeit für den Blog.

 

Bis die Tage und viele Grüße

Franzi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0