Project Life ...

... soll jetzt auch ein Teil meines Lebens werden.

 

Project Life ist die einfache Art und Weise seinen Alltag in Bild und Schrift zu dokumentieren. Um jedoch dran zu bleiben, muss man regelmäßig, im Idealfall wöchentlich, sein Leben festhalten.

Entwickelt wurde das Ganze von Becky Higgins aus den USA. Die Idee mit den Einschubtaschen wird von vielen belächelt und galt bislang als Scrapbooking für Faule.

 

Und setzt man das System auch so um wie es eigentlich gedacht war und verwendet nicht zuviel Deko, so ermöglicht es wirklich JEDEM Momente mit der Familie mit winzigem Zeitverbrauch fest zuhalten.

Aber genau das ist der Clou an der ganzen Sache: Man sollte sein Project Life Album schon regelmäßig in die Hand nehmen und dass wird mein zweiter Vorsatz für dieses Jahr. Bisher hatte ich mich noch nicht an das System getraut, denn bleibt man nicht dran, fällt es einem ziemlich schwer den Zeitverlust wieder aufzuholen.

Und so entsteht dann Karte um Karte ein großes Ganzes. Hier seht Ihr die Titelseite für das Jahr 2017. 

 

Nun heißt es dran bleiben und das Project Life Album regelmäßig mit den kleinen Geschichten aus meinem (unseren) Leben zu füllen.

 

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag.

Franzi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0