Fehmarn der zweite Teil

Eines unserer häufigsten Ausflugsziele war ein Leuchtturm. Fehmarn hat insgesamt fünf Leuchttürme. Leider kann man davon nur einen besteigen: den Flügger Leuchtturm Er ist 37 Meter hoch mit nur 162 Stufen und soll einen schönen Panoramablick über Fehmarn bieten.

Wie ihr bereits im ersten Beitrag zu Fehmarn sehen konntet, war der Leuchtturm Flügge einer unser ersten Leuchtturmbesuche. Jedoch gab es aufgrund der Corona-Beschränkungen so einen großen Andrang, dass wir uns dazu entschieden hatten, den Besuch des Leuchtturms auszulassen.

Weitere Leuchttürme auf Fehmarn sind die Leuchttürme Westermarkelsdorf, Strukkamphuk, Staberhuk und Marienleuchte. Jedoch konnten wir bei dem Leuchtturm Marienleuchte nicht wirklich die Umgebung erkunden. Dieser war großflächig umzäunt und durfte nur aus der Ferne begutachtet werden.

Absolut empfehlenswert ist die Steilküste Katharinenhof. Dort ist kein weißer Sandstrand, jedoch hat dieser Strand seinen ganz eigenen Reiz. Es ist steinig. Überall liegen große Felsbrocken herum – Kinder lieben es! Wo kann man denn sonst besser herumklettern! Dazu kommen große Baumstämme, von den Bäumen, die dem abbröckelnden Steilufer nicht mehr standhalten konnten und den Hang herabgerutscht sind. Perfekt, um sich bei einer kleinen Pause hinzusetzen und die Sonne zu genießen.

Ebenfalls sollte man das Wasservogelreservat Wallnau besuchen. Der Rundgang startet im Informationszentrum und man erhält als Besucher einen ersten Überblick über das Naturschutzgebiet mit seinen verschieden Lebensräumen. Auf dem Naturerlebnispfad geht es zu unterschiedlichen Aussichtshüten sowie -turm. Überall gab es etwas zu entdecken und unsere Kinder hatten ihre helle Freude dabei.

Und um so mehr Freude wir bei den Ausflügen hatten, um so schneller ging auch das Zeichnen und Malen des Erlebten.

 

Nun ist der Fehmarn-Urlaub zu Ende, jedoch das Album noch nicht voll. Das Watercolor-Sketchbook wird jetzt wohl auf den nächsten Urlaub warten, welcher bereits in den Startlöchern steht sowie weitere Ausflüge in der Heimat.

 

Wer weiß, wenn ich es vielleicht schaffen werde dieses Album vollständig auszufüllen, so werde ich euch ein kleines Flip through (schnelles durchblättern) ermöglichen.

 

Seid lieb gegrüßt,

Franzi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0