#ichbringediegeburtagskartenzurück

Ich wünsche euch ein frohes Fest im Kreise eurer Lieben. Gleichzeitig möchte ich mich für eure Geduld und das Interesse für meinen Blog bedanken. Und so habe ich noch ein kleines Geschenk für euch, so fern ihr das auch wollt ...

Vielleicht habt Ihr von dieser Aktion schon auf dem einen oder anderen Blog gelesen. Im Original stammt die Aktion bzw. Idee von Shannon West aus den USA. Sie möchte damit wieder anregen Geburtstagskarten zu verschicken statt immer nur per Facebook oder Whatsapp zu gratulieren.

 

Und damit auch alle die Karten sehen können, hat sie dazu einen Hashtag in die Welt gerufen, nämlich

 

#imbringingbirthdaysback

 

(so findet ihr bei Instagram oder Facebook die Aktion schnell wieder).

 


 

Unabhänging von der Aktion und der Firma "stampin up!" finde ich die Idee super. Schon seit zwei Jahren werden ausschließlich selbst gemachte Karte an meine Freunde, Bekannte und Verwandte verschickt.

Wenn ihr also auch gerne eine selbst gemachte Karte zum Geburtstag erhalten möchtet, so schickt mir eine E-Mail mit eurer Adresse und eurem Geburtsdatum bis zum 15.01.2017.

 

 

Und so könnte dann Deine Karte aussehen ...

 

Ich wünsche euch noch ein schönes Weihnachtsfest und später einen guten Rutsch in das neue Jahr.

 

Lasst es euch gut gehen und

viele liebe Grüße

 

Franzi

 

P.S.: Bei Facebook läuft gerade noch eine kleine Aktion, vielleicht habt ihr dazu ja auch Lust.

1 Kommentare

Viele Reste für eine Karte

Vor ein paar Tagen habe ich Euch doch eine Anleitung für einen Adventskranz aus Papier gezeigt und dadurch soviel an Schnipsel gewonnen, dass diese natürlich nicht verkommen sollen. So dachte ich mir, das daraus doch noch eine Karte oder sogar zwei entstehen könnte.

Gesagt, getan. Nur noch etwas zurecht geschnitten und schon sind sie fertig zum belegen der Karte. Noch eins, zwei Embellishments drauf und schon fertig. Die Embellishments habe ich übrings bei Kreativsüchtig und ihrer berühtem 7Tage7Sketche-Aufruf gewonnen. Und so konnte ich die Karte gleich damit ausschmücken.

Gold ist als Farbe sonst nicht so mein Ding, aber manchmal finde sogar ich die Farbe ganz passend. Und zur Weihnachtszeit darf das ruhig sein.

 

Einen schönen Tag wünsche ich Euch noch.

Franzi

0 Kommentare

Geburtstagspost

Seit Freitag bin ich nun ein Jahr älter und als wäre das nicht schon ein Geschenk genug, so bin ich von euch zusätzlich überrascht worden mit selbst gebastelten Karten. Ich habe mich riesig darüber gefreut. Und sie werden alle einen besonderen Platz erhalten. Aber jetzt möchte ich sie euch erst einmal genauer zeigen.

Der Dank geht vorallem an Kerstin, Bianca und Kathleen. Vielen lieben Dank das ihr an mich gedacht habt und ich werde mir ein kleines Dankeschön überlegen.

 

Aber jetzt wünsche ich euch allen noch einen schönen sonnigen Sonntag und bis bald.

Vielen liebe Grüße

Franzi

1 Kommentare

Danke ...

... sagt man leider oft viel zu selten. In meinem speziellen Fall hatte ich mir zur Geburt meines zweiten Kindes eine Manduca bei einer Bekannten ausgeliehen und durfte sie ein Jahr benutzen.

Also war heute der Tag gekommen, die ausgeliehene Manduca wieder zurück zu geben und ein kleines Dankeschön zu überreichen. Die Bekannte durfte sich heute über ein kleines Tee-Büchlein freuen, welches gefüllt mit Tee von YogiTea und ShotiMaa gefüllt war.

Passend dazu gab es einen Löffelkeks zum Tee, welcher eine kleine extra Verpackung erhalten hat. In der Verpackung habe ich noch zwei kleine Gutscheine für den Schillerhof (Kino der etwas anderen Art) in Jena versteckt.

 

Ich hoffe doch sehr, dass das Dankeschön gut angekommen ist. Ich wünsche jetzt noch einen schönen Abend.

Bis bald,

 

Franzi

0 Kommentare

3 D / layer

Im Rahmen der Kartenchallenge von DaniPeuss zum Thema "3D / layer" ist diese Karte entstanden. Aber leider konnte ich sie nicht mehr rechtzeitig einreichen und schon steht die nächste Challenge auf dem Programm.

Nichts deso trotz, möchte ich euch diese Karte nicht vorenthalten. Aus einem großen Stück (12x12) Designerpapier habe ich die einzelnen Dinos sowie Palmen ausgeschnitten, passenden Cardstock herausgesucht, passend zugeschnitten und dann in Schitten übereinander gelagert.

Und fertig ist die Karte. Natürlich ging es nicht ganz so einfach von der Hand wie eben hier beschrieben. Die einzelnen Dinos haben mehrfach die Position gewechselt gehabt, bevor sie ihren Platz gefunden hatten. Jetzt bin ich ganz zufrieden.

 

So, dann wünsche ich euch noch einen schönen warmen Sonntag und hoffe ihr habt alle einen schattigen Platz gefunden, wo wenigstens ein kleines Lüftchen weht. Ich werde jetzt meinen Po in unseren kalten Pool auf dem Balkon hängen, um so wenigstens etwas Abkühlung zu erfahren.

 

Bis bald,

Franzi

0 Kommentare

Workshop-Time bei Dörthe

Gefühlt ist es schon eine kleine Ewigkeit her, dass ich zu letzt bei Dörthe in einem Workshop war. Aber letzten Samstag war es wieder soweit. Das Thema diesmal war Aquarell. Wie immer hat Dörthe alles schick vorbereitet und noch schnell eine Tarte mit Frischkäse Lemon-Cord Füllung gezaubert. Einfach köstlich, alleine dafür hat sich schon der Workshop-Besuch gelohnt.

Und darüber hinaus durften wir natürlich neue Produkte aus dem Herbst/Winterkatalog ausprobieren. Und wenn man erst einmal neue Produkte austesten darf, dann dauert es nicht lange und sie wandern bei einem selber auf die Wunschliste.

Das tolle an den Produkten von Stampin up! ist ja, dass alles zusammenpasst. Vom Stempel über die Framelits bis hin zur Stempelfarbe und den Papieren. Aber keine Angst, ich möchte euch keine Produkte verkaufen und ich bin auch keine Demonstratorin, jedoch begeisterte Bastlerin, die beim Kauf von Produkten meistens keine Ende findet.

Und ich jetzt bin ich doch glatt vom Thema abgekommen. Eigentlich ging es doch um die Aquarell-Karten aus Dörthes Workshop. Wenn ihr übrings aus Thüringen kommt, dann lohnt sich ein Workshop bei ihr. Denn nicht nur beim lesen ihres Blogs fühlt man sich puddel wohl, sondern auch in ihrer Gegenwart.

 

Einen schönen Abend

wünscht euch

 

Franzi

0 Kommentare

Kartenchallenge #22 Schule

Die neue Kartenchallenge von DaniPeuss ist online und diesmal dreht sich das Thema um die Schule. Bis zum 04.08.2016, 23:59 Uhr habt ihr also zusammen mit mir die Chance Werke per Veröffentlichung auf dem Blog, Facebook, Instagram oder im DaniPeussForum zu teilen und verlinken.

Also, auf die Plätze, Schere, los ... Ich wünsche euch genauso viel Spaß so wie ich es bei meiner ersten Karte hatte. Ich bin all meine Papiere durch gegangen um zu schauen, ob etwas dabei ist, was ich nutzen kann. Und siehe da, Ganz viele Bleistifte, dass passt doch auf jeden Fall zum Thema Schule.

Das hatte auch noch etwas sehr meditatives für mich, wenn man erst einmal die ganzen Bleistifte ausschneiden muss ... und so passte am Ende das Gesamtbild. Nur noch schnell die Stempel raus und fertig war die Karte.

So eine Karte hält sich vom zeitlich Aufwand eigentlich in Grenzen. Wenn der Entstehungsprozess mit den einfließenden Ideen sich nicht manchmal so komplex darstellen würde. Aber so ist das. Euch würd es wahrscheinlich auch nicht viel anders gehen.

 

So, ich hoffe, ihr hattet einen guten Wochenverlauf. Ein schönen Donnerstag noch

wünscht euch Franzi

0 Kommentare

Es ist immer noch Kartenchallenge-Zeit ...

... und ihr habt noch bis zum 04.08.2016, 23:59 Uhr Zeit eure Werke einzureichen. Die einzige Bedingung zum teilnehmen ist, dass auf einer Karte das Thema Schule umgesetzt wird. Es ist egal, ob ihr einem Lehrer Danke sagt, ob ihr selber bald zur Schuleinführung einladen wollte oder jemanden zum Schulanfang beglücken wollt - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Und so habe ich mir einfach eine Zuckertüte auf Papier gemalt und diese mit strukturierten Mustern gefüllt. Allerdings sah sie schwarz/weiß nicht kindgerecht aus und so habe ich die Muster noch etwas mit Farbe gefüllt. Mit Abstandspads habe ich die Zuckertüte auf die Front der Karte geklebt, so wird diese noch etwas in den Vordergrund getragen. 

Und nun können die Schuleinführungen kommen, denn jetzt habe ich schon zwei Karten zu diesem Thema parat :-)

Einen schönen Dienstagabend wünscht euch

Franzi

0 Kommentare

Kartenchallenge #021

Was wäre ich ohne meine Challenges? Auf jeden Fall geben sie mir immer Anreiz neues auszuprobieren und andere Wege einzuschlagen. Heute ist mal wieder die Kartenchallenge von DaniPeuss dran.

Die Basis dieser Karte bildet der Kartensketch der Challenge:

Meine Version ist etwas abgewandelt, aber die Grundzüge sind noch zu erkennen. Genutzt habe ich dafür Papiere aus der Restekiste. Man muss sie sich nur oft genug vor holen, dann wird auch diese irgendwann leer statt immer voller.

Die Blumen habe ich aus einem Designerpapier ausgeschnitten und mit Abstandspads befestigt. Und die Karte musste auch nicht lange auf ihren Einsatz warten, denn sie wurde schon verschenkt.

 

Ich wünsche euch einen schönen Dienstagabend.

Franzi

0 Kommentare

Weihnachten im Juli

Das Juli-Challenge-Thema bei Irishteddy heißt diesen Monat: Christmas in July - Weihnachten im Juli! Der Sommer hat noch immer nicht richtig angefangen, da feiern wir "Weihnachten im Juli". Ein bisschen komisch wird einem schon bei diesem Gedanken. Aber nun gut, ich habe mich dieser Herausforderung gestellt und die erste Karte für dieses Weihnachtsfest ist fertig.

Mitmachen kann jeder der Lust dazu hat. Bis zum 31.07.2016 ist noch Zeit und unter allen Teilnehmern werden 3 Gutscheine zu je 15,00 € verlost. Wenn das mal kein Ansporn ist. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und so ist es auch egal ob Karte, eine Verpackung oder auch Präsente oder ... oder ... oder ... vielleicht habe ihr ja noch ganz andere Ideen dazu.

Mir ist gerade noch eine Idee gekommen und werde ich mich gleich mal an den Schreibtisch setzen, meine Restkiste mit Papier rausholen und die Idee umsetzen.

 

Einen schönen Samstag mit ganz viel Sonnenschein wünsche ich euch.

Viele Grüße

 

Franzi

0 Kommentare

Kartenchallenge: sommerfrisch

In dieser Challenge soll der Sommer endgültig begrüßt werden. Also hat das DaniPeuss-Team aufgerufen frische und sommerliche Karten zu werkeln. Die Gestaltung ist wie immer frei, nur das Thema steht fest "sommerfrisch". Also an die Karte fertig los.

Diesmal habe ich mir ein Designerpapier heraus gesucht, dass für mich zum Thema passt und habe dies zurecht geschnitten. Und das erste Mal habe ich dazu Glossy Accent ausprobiert.

Leider ist mir die Anwendung zu Glossy Accent noch nicht so gut gelungen, den eigentlich lässt er sich Blasenfrei verarbeiten und trocknet danach wunderbar klar aus.

So, dass war es auch schon wieder von mir. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bis bald mal wieder.

 

Franzi

0 Kommentare

Stanzteile flott in Szene gesetzt!

Es ist schon wieder Challenge-Zeit und diesmal bei HappyScrappy-Friends. Das Thema lautet: Stanzteile flott in Szene gesetzt! Ja, jeder kennt Stanzteile oder Die Cuts wie sie auch auf Neudeutsch heissen, oder? Man kann Stanzteile selbst machen, das geht am besten mit Stanzern/Punches oder einer Big Shot o.ä. Aber auch die verschiedenen Hersteller haben oft Die Cuts in ihrem Sortiment. Beides ist hier also erlaubt!

Ich habe mich für die klassische Variante, die Stanzteile mit der BigShot herzustellen, entschieden. Und was soll ich sagen, es ist schon wieder eine Karte geworden und das im gleichen Farbschema wie bei der DaniPeuss-Challenge.

Und auch bei dieser Karte kamen wieder meine Fingerschwämmchen sowie eine Schablone zum Einsatz. Was mich da wohl geritten hat.

So, dass war es jetzt auch schon wieder von mir. Ich wünsche euch noch einen schönen Donnerstag und bis bald,

Franzi

0 Kommentare

Heute geht es um Blau/Weiß/Rot (EM/Frankreich oder Maritim)

Anlässlich der EM lautet diesen Monat die Challenge bei Irishteddy: Blau/Weiß/Rot, passend zum Thema EM/Frankreich oder alternativ Maritim. Erlaubt ist was Spaß macht, das heißt Karten - tolle Verpackungen - Präsente - oder... oder... oder... dürfen in den Farben umgesetzt werden.

Ich habe mich dazu entschieden ein Karte zu basteln und mal wieder etwas zu embossen. Das mache ich leider doch viel zu selten. Und da der Schmetterling gerade zur Jahreszeit passt, durfte er das Farbschema gleich mit aufgreifen.

Als erstes habe ich den Schmetterling embosst, dann die Farbe Calypso-Rot und Petrol-Blau mit Finger-schwämmchen in leicht kreisenden Bewegungen aufgetragen und etwas auslaufen lassen. Und da mir zu der Karte dann doch noch etwas gefehlt hatte, habe ich den Schmetterling ausgeschnitten und mit Abstandspads auf ein weißes Papier ausgeklebt. Ein kleiner Spruch und das ganze auf einem Kartenrohling befestigen. Fertig war bzw. ist die Karte.

 

Habt ihr auch Lust bekommen, dann nehmt eure Schere in die Hand und teilt eure kreativen Werke. Die Aktion bei Irishteddy läuft noch bis zum 30.06.2016.

 

Einen schönen Mittwoch wünscht euch

Franzi

0 Kommentare

Es ist mal wieder Kartenchallenge-Zeit


In dieser Runde von der Kartenchallenge ist der Streifen-Look gefragt und wie die Karte sonst gestaltet wird, ist wie immer jeden frei gestellt. Hast du auch Lust mitzumachen, dann hast du noch bis zum 23.06.2016 zeit dafür. Schaue hier einfach mal bei DaniPeuss oder ihrem Blog unter Kartenchallenge vorbei.

Diesmal habe ich mich von meinen momentanen Lieblingsfarben leiten (Petrol, Minzmakrone mit Flüsterweiß/Schwarz) lassen. Dazu habe ich eine eine Schablone aus den Schrank geholt, welche ich schon vor einer Weile mal gekaufte hatte und tunkte meine Schwämmchen ins Stempelkissen und kreiste diese vorsichtig über das Papier.

Als erstes trug ich die Farbe Minzmakrone auf, dann Petrol. Beim Auftragen ließ ich die Farben sich ein wenig verwischen, so dass ein leichter Farbverlauf entsteht. Da die Farbe Schwarz und Weiß auch nicht fehlen durfte, habe ich diese angedeutet, indem ich als erstes den Petrolfarbenen Bereich umrandetet und dies dann auf dem Flüsterweißen Papier wiederholte.

Und da die Farbgebung doch etwas dunkel wirkte, wurde daraus gleich eine männliche  Glückwunschkarte. Die kann man ja auch immer mal gebrauchen.

 

So, dass Wetter sieht ja gerade nicht mehr so gut aus, dann  werde ich mich wohl wieder an meinen Basteltisch verkrümeln.

 

Einen schönen Restsonntag euch noch.

Franzi

0 Kommentare

Workshop Teil 2 bei Dörthe und Ines

Mit diesen beiden süßen Kerlchen hat der erste Teil meines Berichtes vom Ganztagsworkshop bei Dörthe und Ines geendet und wie versprochen kommt heute Teil 2 dazu.

 

Und natürlich geht es auch um Füchse. Aber als erste möchte ich euch den Workshoptisch von Ines vorstellen. Ines hat ja relativ kurzfristig zwei Workshop-Projekte für die erkrankte Yvonne übernommen. Was sie meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt hat. So hat sie unter anderem ein Minialbum aus acht Briefumschlägen für uns vorbereitet. Dieses Album bietet viel Platz für Fotos und Journaling. Probiert es doch einfach mal aus. Der Aufbau ist auch nicht groß kompliziert, einfach ein paar Briefumschläge aneinander geklebt und die Seiten mit Designerpapier verschönert. Noch ein paar Tags zugeschnitten, ein Cover erstellt und fertig ist das Mini. Ein gut gelungenes Minialbum muss ja nicht immer kompliziert sein.

Und da sind wir auch schon beim nächsten Stichwort, Ines hatte natürlich auch noch ein einfaches Minialbum vorbereitet. Wo es auch wirklich nicht viel Material dazu braucht. Einfach ein paar Blatt Papier auf die gleiche Größe zuschneiden. Ein Stück übrig gebliebenes Designerpapier als Deckblatt und ein weiteres Papier als Bindung zusammen gefaltet, gelocht und alles zusammen gebunden. Fertig. Hört sich verdammt einfach an und ist es auch. Also traut euch, dass könnt ihr auch.

So und jetzt kommen wir endlich zu den niedlichen Füchsen. Dörthe hat an dem dritten Projekttisch ganz tief in ihre Trickkiste gegriffen und diese zauberhaften Tierchen hervorgezaubert. Ich glaube jeder von uns hat an dem Tag mindestens einmal gesagt: "Ach, sind die süß!". Und wenn auch an den Karten keine besondere Raffinesse eingebaut ist, so besticht sie durch den süßen Ausdruck der beschaulichen Tierchen. Einfach nur zum dahin schmelzen. Ich glaube, ich fange an mich zu wiederholen. Lach.

So entstanden unter anderem die zwei Karten. Und das war noch nicht alles. Es gab natürlich noch einen Notizblock, der mit dem Fuchs verziert wurde.

So meine Lieben, dass war der Bericht vom Ganztagsworkshop von Stempelflausch. Dörthe hat schon angekündigt, dass es dieses Jahr wahrscheinlich noch einen zweiten geben wird. Ich hoffe, ich kann mit von der Partie sein.

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

 

Viele Grüße

Franzi

0 Kommentare

Ganztagsworkshop bei Dörthe und Ines

Minialben und mehr ...

Einmal im Jahr veranstaltet Dörthe von Stempelflausch einen Ganztagsworkshop. Jetzt am Wochenende war es zwar erst der Zweite, aber ich glaube daraus wird bestimmt eine liebgewonnene Tradition. Ich weiß das auf jeden Fall sehr zu schätzen und bin das nächste Mal bestimmt wieder mit dabei. 

 

Anfangs stand der Workshop unter keinem so guten Licht, er drohte kurzfristig zu platzen... Terminlich hat es diesmal nicht bei allen Kunden von Dörthe so gut gepasst und dann ist auch noch Yvonne (die sonst liebevoll die Minialben für uns vorbereitet) krank geworden. Aber Dörthe hat sich Verstärkung von ihrem Team-Mitglied Ines von Stempelwas gesucht. Und wie ich finde, hat Ines die Sache richtig gut gemacht.

Wie immer war der Raum sehr schön dekoriert. Jedes Detail passt genau zum anderen. Zu Beginn der Veranstaltung hat sich jeder einen Platz bzw. Projekttisch ausgesucht und sich ausgebreitet. Und dann die Überraschung, dieses Jahr soll es etwas anders ablaufen. Dörthe hat sich gedacht, dass sie uns doch mal aus der Komfortzone rausholt und uns während des Workshops wandern lässt. Es gab also drei Projekttische mit den zu bastelnden Objekten. Die Idee war nicht schlecht, denn so konnte man sich mit mehreren Bastelfreunden austauschen und auch der Umzugsaufwand hielt sich in Grenzen, da es ja "nur 3 Projekttische" waren.

 

Und natürlich konnte es sich Dörthe nicht nehmen und hat für jeden zwei Goodies vorbereitet. Oben könnt ihr die Werkzeugkiste und den leckeren Schokoladenkeks sehen.

 

Mein Weg führte mich dieses Wochenende als Erstes an folgenden Tisch ...

Hier könnte ihr mich (rechts) gerade in Aktion sehen. Leider hatte ich an diesen Tag meinen Fotoapparat vergessen und so musste ich mir dieses Bild von Dörthes Seite klauen. Aber das könnt ihr auch an dem Wasserzeichen unten links erkennen :-)

Als erstes wagte ich mich an die Schüttelkarte mit Glühwürmchen, so nannte Dörthe ganz liebevoll die kleinen Fliegen ;-) und am Ende waren es auch für mich Glühwürmchen.


Und es wäre kein Workshop bei Dörthe, wenn wir an diesem Tag nicht auch eine kleine Verpackung gewerkelt hätten. So entstand dieser kleine Popcornbecher, den wir als kleinen Blumenkübel dekorierten und wo allerhand Kleinkram platzt drin findet.

Und als letztes Projekt an diesem Tisch war ein Minialbum und zwar ein Trinkhalm-Minialbum vorgesehen. Dieses Album stand schon lange auf meiner To-Do-Liste und dank Dörthe, kann ich jetzt endlich einen Haken an diesen Punkt machen.

Die ursprüngliche Idee stammt von Kerstin Kreis von scraparound, die auch mit ein Urgestein in Deutschlands Scrapper-Szene ist und so zaubert sie auch heute noch solch wunderbaren Werke hervor.


Dieses Album ist super geeignet, wenn man relativ viel Deko mit ins Album packen möchte. Denn durch die Trinkhalme als Bindung ist genügend Platz zwischen den einzelnen Seiten. So, dass soll es vorerst einmal gewesen sein. Natürlich haben wir noch viel, viel mehr gemacht. Das werde ich euch etwas später vorstellen. Aber hier kommt schon mal ein kleiner Ausblick auf mehr ...

Sind die nicht süß! Dörthe hat mir diese zwei kleinen Kerlchen für meine Jungs vermacht. Ich könnte dahin schmelzen. Wen es nun gar nicht mehr auf dem Hocker hält, der kann schon mal bei Silke von Stempelhummel nachlesen, was wir alles zauberhaftes mit dem Fuchs gebastelt haben.

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bis bald.

Franzi

0 Kommentare

Workshop bei Dörthe Teil 2

Am Sonntag, zum Muttertag habt ihr schon eine von den drei oben abgebildeten Karten gesehen. Genau, es war die Karte ganz links. Und wenn ihr euch auch erinnert, stehe ich total auf diese Farbkombination. Danke Dörthe, dass du mir diese Kombination gezeigt hast. Jetzt werden bestimmt viele Werk in der Farbkombi folgen.

Aber jetzt wollen wir erst einmal zurück zu den Karten kommen. Dieses Exemplar hier, wurde auch als Muttertagskarte genutzt und zwar von meinem Mann für seine Mama. Gestaltet wurde die Karte mit der Farbe Pfirsich, welche allerdings noch nicht käuflich erwerbbar ist. Dörthe will uns anscheinend etwas kitzeln, damit wir dann auch Interesse an der Farbe bekommen. Aber ich muss sagen, Pfirsich kommt mit der Farbe Aubergine wirklich gut zur Geltung.


Und der Clou der Karte ist, wenn man sie aufklappt, dann kommt eine Art Pop-Up zum Vorschein, welcher einen Schmetterling trägt. Auch mit der Farbe Wasabi kommt der Pfirsich in der Farbkombination super rüber.

 

Jetzt kommen wir mal zur letzten Karte des Abends und zwar einer Schüttelkarte.

Auch hier hat Dörthe uns eine neue Farbe vorgestellt, welche ab 01.06. bestellbar ist. Den Namen der Farbe habe ich ehrlich gesagt vergessen, jedoch sieht sie für mich eher wie Flieder aus. So wie es aussieht, sind Schüttelkarten jetzt groß im Trend. Mal schauen ob uns noch einige begegnen werden.


Das war meine kreative Ausbeute vom Workshop und der nächste folgt bald. Wenn euch die Karten gefallen, dann schaut doch einfach mal auf der Seite von Dörthe vorbei.

 

Von mir soll es das erst einmal gewesen sein. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

 

Viele liebe Grüße

Franzi

2 Kommentare

Workshop bei Dörthe

Letzte Woche Freitag war es mal wieder soweit. Workshop-Time bei Dörthe. Sechs kreative Frauen (ich zähle natürlich auch dazu, "lach") suchten ein paar kleine neue Herausforderungen, was das Kartenbasteln angeht. Diesmal standen interaktive Karten auf dem Programm.  Wie immer stellt uns Dörthe am Anfang die kleinen Werke vor, welche wir kurz darauf schon nachbasteln.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Darüber hinaus liegt an jedem Platz nicht nur das Materialpaket, sondern auch eine kleine Nascherei und Aufmerksamkeit in einem. Zuckersüß, wenn ihr mich fragt.

Und dann geht es schon los. Noch sieht alles recht geordnet aus auf den Plätzen. Was sich aber schon nach ein paar Minuten gegeben hat. Als erste möchte ich euch gerne von der Wasserfallkarte berichten, welche ich ja schon am Samstag angekündigt hatte.

Die Technik habe ich schon auf ein paar Blogs gesehen, aber selber gebastelt habe ich sie bei Dörthe das erste Mal.

 

Und die war am Ende gar nicht so schwer. Trotzdem sitzt man als erstes davor und fragt sich, wie funktioniert das jetzt bitte? Aber wie ihr sehen könnt, ich habe es ja geschafft.


Auf jedes der vier Paneel kommt dann ein Bild bzw. Wort und beim Blättern wird dann jeweils ein Wort freigelegt. Das Blättern erfolgt durch das Ziehen des Bändchen und schon legen sich die Paneel Zug um Zug frei.

 

So meine Lieben, dass war heute ein etwas kürzer Bericht. Der Teil 2 zum Workshop kommt morgen. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

 

Bis bald und viele liebe Grüße

Franz 

0 Kommentare

Beste Mama der Welt

Ist das heute nicht ein super Wetter zum Muttertag gewesen. Heute früh, kurz vor sieben, haben bei mir noch alle geschlafen und so habe ich mir meine Laufschuhe geschnappt und bin ein paar Kilometer gelaufen. Das war echt super. Alles ganz still um einen rum, die Vögel zwitschern, keine Menschenseele unterwegs, reine und frische Luft. Und dann kommt man (in dem Fall ich) total fertig nach Hause und erlebt eine schöne Überraschung. Der Frühstückstisch ist gedeckt und ein paar Blümchen sowie ein gemaltes Bild von meinem großen Sohn steht/liegt auf meinem Platz. So perfekt war der Start in meinen Muttertag.

Was ihr hier sehen könnt, ist das Muttertagsgeschenk für meine Mama. Meine Mama liebt Eulen und so ist es glaube schon eine kleine Tradition geworden, dass sie von mir zum Muttertag eine gehäkelt Eule bekommt. Und nicht nur meine Mama hat sich darüber gefreut. Auch meine Kinder, denn beide lieben es mit Wolle zu spielen. Und mein Großer hat die Eule sogar fliegen geschickt.

Gestern hatte ich euch ja schon kurz berichtet, dass ich am Freitagabend bei einem Workshop war. Hier seht ihr eine weitere Karte, nämliche eine Muttertagskarte. Die Farbkombination hat es mir total angetan. So dass ich mir schnell die Papiere in der Farbe Minzmakrone und Petrol bestellen musste.

Und natürlich durfte eine Blume (bzw. Pflanze) und etwas süßes zum Muttertag nicht fehlen. Am Nachmittag haben wir dann zusammen mit meiner Mama und meiner Oma die Zeit mit leckerem Erdbeerkuchen verbracht. Wenn ich den Muttertag jetzt so revue passieren lasse, dann war er einfach traumhaft schön. So kann jedes Jahr der Muttertag aussehen.

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Muttertag. Lasst ihn mit einem kleinen Glas Wein auf dem Balkon oder im Garten ausklingen. Es ist ja noch so schönes Wetter.

 

In dem Sinne, bis bald

eure Franzi

0 Kommentare

Kartenchallenge #16

Es ist mal wieder soweit, auf dem Blog von DaniPeuss wurde wieder zur Kartenchallenge aufgerufen. In dieser Runde sollen Karten mit der Farbe Grün kreiert werden. Es ist egal ob man in den großen Grün-Farbtopf greift oder auch einfach nur ein paar wenige grüne Akzente setzt - die Hauptsache ist, es ist etwas Grünes auf der umgesetzten Karte zu sehen. Die restliche Kartengestaltung, bleibt wie immer voll und ganz jedem selbst überlassen. Und hier kommt meine Umsetzung dazu.

Mich haben diesmal ein paar Federn inspiriert. Eigentlich bin ich kein Federn-Fan, aber wenn man sie selbst herstellt mit einem Zahnstocher und etwas Farbkarton, sieht die Sache ganz anders aus. Was sagt ihr dazu?

 

Hier kommen jetzt noch zwei Nahaufnahmen.


So meine Lieben, ich muss jetzt noch schnell meine Sporttasche für morgen packen, denn da geht es zum NordicKanga. Ihr wisst nicht was das ist? - Dann googelt es doch einfach :-)

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

Bis bald sagt eure

Franzi

2 Kommentare

Kreativtag

Gestern hatte ich meinen Kreativtag. Pünktlich 9:00 Uhr startete mein Schneiderkurs an der Volkshochschule. So wurden wir erst einmal in die Grundkenntnisse des Maßnehmens eingewiesen und durften uns jeweils ausmessen. Und ich kann euch sagen, dass ist ganz schön deprimierend. Denn die Maße werden in eine Größentabelle übertragen, die mit den Konfektionsgrößen aus dem Laden nichts zu tun haben. So ist meine Konfektionsgröße in der Tabelle um 2 Größen in die Höhe geschossen. Kein schönes Gefühl. Aber an meiner Größe aus dem Laden ändert sich ja nichts. 

Direkt im Anschluss an den Schneiderkurs war es mal wieder soweit, Dörthe hat zum Workshop eingeladen. Und wenn Dörthe einlädt, dann ist das als ob man in eine andere Welt eintaucht. Gleichgesinnte treffen sich, um gemeinsam zu basteln und sich auszutauschen.

 

Das Thema des Workshops lautete diesmal Vintage Kartengrüße und Verpackungen. Dadurch das ich jedoch durch den vorangegangen Schneiderkurs etwas zu spät kam, habe ich leider nicht alle Projekte geschafft.

 

Am Anfang eines Workshops stellt Dörthe immer als erstes ihre kleinen Werke aus und dann ist es ihren Kunden überlassen, ob sie ihrem Vorschlag folgen oder doch was ganz eigenes daraus basteln.

 

Der Kreativität sind auf jeden Fall keine Grenzen gesetzt.

 

Hier seht ihr meinen Arbeitsplatz im Workshop. Wie immer hat Dörthe ein kleines Goodie (rosa Pommesschachtel) für alle gebastelt und mit einer netten Kleinigkeit gefüllt, die u.a. zum naschen war. Die Kleinigkeit hielt natürlich nicht lange und war Schwupps in meinem Mund verschwunden. Ganz nebenbei verwöhnt uns Dörthe darüber hinaus noch mit anderen kleinen Leckereinen, welche ich natürlich vergessen habe zu fotografieren. So gab es natürlich frisches Obst, Kekse, Kaffee und Tee.

 

So und nun zeige ich euch endlich meine Projekte aus dem Workshop.

Es sind zwei Geburtstagskarten geworden. Die Dritte Karte konnte ich leider aus Zeitgründen nicht beenden und werde dies dann wohl hier zu Hause nachholen. Wenn ich sie fertig habe, werde ich sie euch natürlich

noch zeigen.


Hier seht ihr jetzt die Detailaufnahmen von der ersten Karte. Ich persönlich finde, dass sie am Besten von allen wirkt. Was sagt ihr dazu?

Und die zweite Karte folgt sogleich...


 

Bei der zweiten Karte ist mir der Spruch etwas zu hell geworden. Mal schauen ob ich ihn überschreibe oder mir noch etwas anderes einfallen lasse...


Die Verpackung zu basteln, habe ich leider auch nicht mehr geschafft. Um die Verpackung herzustellen braucht man ein Punchboard, welche Dörthe zum Workshop natürlich mit hatte. Nun überlege ich mir gerade ernsthaft, ob ich nicht doch noch das dazugehörige Punchboard kaufen soll, um die Verpackung einfach zu Hause zu basteln. Denn es ist so vielfältig

einsetzbar und man kann nicht nur Tüten herstellen, sondern auch kleine Boxen. Bis heute Abend 20 Uhr kann ich mir das zum nächsten Sammeltermin von Dörthe noch überlegen.

 

Zum Abschluss kommt hier noch ein Foto aus dem Workshop. Kurz bevor Dörthe unser kreatives Chaos aufräumen musste.

Ich kann euch die Workshops von Dörthe auf jeden Fall wärmstens empfehlen. Schaut doch einfach mal auf ihrer Seite vorbei.

 

Das soll es jetzt erst einmal von meinem Kreativtag gewesen sein. Der nächste kommt auf jeden Fall und das bestimmt schneller als es meinem Mann recht sein wird.

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und genießt das schöne Wetter,

viele Grüße

Franzi

0 Kommentare

Kartenchallenge #14 / Hochzeitskarten Teil 2

Ja genau, die Kartenchallenge von DaniPeuss ist noch nicht vorbei. Jeder Kreative hat die Möglichkeit bis zu 3 Karten einzureichen. Und wenn du gerne mitmachen möchtest so hast du noch bis zum 14.04.2016, 23:59 Uhr Zeit dafür.

 

Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas und zwar einen 15,- € - Einkaufsgutschein für den OnlineShop von DaniPeuss.

 

Auf der linken Seite seht ihr nun meinen zweiten Vorschlag für eine Hochzeitskarte. Genau wie bei der ersten Karte ist sie eher schlicht gehalten.

 

Den weißen Hintergrund-Cardstock habe ich kalt geprägt mit einem Folder in der BigShot.

 

Den Spruch habe ich mit einer Handstanze ausgestanzt und am Rand geinkt. Durch den schmalen Farbstrich am Rand wird ganz dezent die Grundfarbe der Karte wieder mit aufgenommen.


Das Auto ist in der zweiten Grundfarbe der Karte gestempelt und ich habe es grob mit der Schere ausgeschnitten. Zur Auflockerung habe ich einen Leinenfaden locker darunter befestigt und mit Abstandshalter auf dem Satinband befestigt.

 

Jedoch mussten dann doch noch ein paar kleine Herzen her, weil noch was gefehlt hatte.

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag, bis bald und viele Grüße

Franzi

0 Kommentare

Kartenchallenge #14 / Hochzeitskarten

Es ist wieder Kartenchallengezeit. Samstag wurde die nächste Challenge auf dem Blog von DaniPeuss veröffentlicht. Und das Thema ist, wie sollte es anders sein

 

"Hochzeitskarten".

 

Keine andere Zeit wird jetzt von so vielen Gefühlen überflutet wie die Frühlingszeit. Die steigende Lichtintensität erhöht die Hormonausschüttung. Diese sorgen für ein allgemein besseres Befinden und bewirken eine leichte Euphorie. Und da passt das Thema Hochzeit perfekt, denn früher oder später stehen die ersten Zeremonien an.

 

Die Gestaltung der Karte wurde vollkommen frei gelassen und so kann man sich mal wieder in alle Richtungen ordentlich austoben.

 

Die letzte Challenge hat mich dem Embossen näher gebracht und das ist wahrscheinlich auch der Grund diese Technik gleich wieder anzuwenden. Ich persönlich mag es ja lieber etwas schlichter und so ist es auch kein Wunder, dass ich mich für die weiß embossten Herzen im Hintergrund entschieden habe. So wirkt die Karte wesentlich leichter und luftiger.


Die Hochzeitstorte habe ich mehrmals in der Farbe Savanne und Kirschblüte abgestempelt, jeweils Stück für Stück kleiner ausgeschnitten und mit Abstandshaltern aufeinander geklebt. So entsteht ein toller 3D-Effekt.

 

Wie sollte eure Glückwunschkarte zur Hochzeit aussehen? Mögt ihr es schlicht oder lieber verspielter und/oder mit kräftigen Farben?

 

So, ich werde mich jetzt wieder an meinen Basteltisch setzen und mich meinen Materialien zum Thema Hochzeit widmen. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

 

Viele Grüße

Franzi

2 Kommentare

Kartenchallenge

Jeden zweiten Samstag heißt es auf dem Blog von Dani Peuss "Kartenchallenge".

 

In dieser Runde soll es heiß her gehen, denn sie möchten (heiß) embooste Karten sehen. Die Gestaltung ist jeden selbst überlassen. Also heißt es zum Embossingpulver und Heißluftfön greifen und los geht es.

 

Des Weiteren wird aus allen teilnehmenden Karten ein Gewinner gezogen, der einen 15 € Einkaufsgutschein für den Shop von DaniPeuss erhält.

Mitmachen lohnt sich also. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 31.03.2016, 23:59 Uhr.

Embossen gehörte bisher nicht zu meiner Lieblingstechnik. Aber heute habe ich richtig Blut geleckt und am Ende hat es richtig Spaß gemacht. Man muss halt manchmal zu seinem Glück gezwungen werden. Neja, gezwungen hat mich in dem Fall natürlich keiner. Aber dieser kleine Ausflug mit dem Heißluftfön war schon lange überfällig.

Benutzt habe ich vorwiegend Reste von Designerpapieren und Stempel von Stampin up! An der einen oder anderen Stelle sieht man auch, dass ich diese Technik noch nicht so häufig angewendet habe. Wie die jetzt kommende Karte. Sehr auffällig ist es am Schriftzug "Alle Gute zum Geburtstag". Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister ;-)

Und wie man hier bei den Luftballons wunderbar sehen kann, ist nicht wirklich jeder Stempel für embossen geeignet. An sich sind die Stempel zauberhaft, da sie einen schönen Aquarelleffekt haben. Jedoch zieht man an dem großen Ballon ganz gut, dass dieser Effekt bei dieser Technik nicht so richtig zum tragen kommt. Es könnte allerdings auch sein, dass ich etwas falsch gemacht habe.

So, dass es war es auch schon wieder von mir. Ich hoffe ihr genießt die freien Tage und habt einen fleißigen Osterhasen. Wir werden morgen etwas Zug fahren und schauen, ob der Osterhase etwas gebracht hat. In dem Sinne wünsche ich euch ein schönes Osterfest und bis bald,

Franzi

0 Kommentare

Immer noch kein Ostern

... auf meinem Blog. Dabei steht Ostern schon quasi vor der Tür. Und ich habe noch keine Idee, wie ich die Lieben in meiner Umgebung erfreuen möchte. Also musste heute schnell mal das Karten-Kit Januar 2016 von Dani Peuss herhalten. Entstanden sind fünf ganz ansehnliche Karten.

Ergänzende Materialien zum Kit waren u.a. von Stampin Up! und ein Stempel von Dani Peuss.

Jetzt wo ich fertig bin, kann ich sagen, es hat Spaß gemacht. Aber der Anfang war schwer. Ich musste mich auf die Materialien einlassen und dann kamen ein paar Ergebnisse zum Vorschein.

Die letzte Karte gefällt mir persönlich am Besten. Jetzt überlege ich ernsthaft das ab 01.04.16 in den Shop kommende Karten-Kit von DaniPeuss zu bestellen. Neja, ich werde wohl noch eine Nacht drüber schlafen.

Und eigentlich sollte es auch langsam mal österlich werden. Aber jetzt wünsche ich euch erst einmal noch einen schönen Tag und bis bald,

viele liebe Grüße

Franzi

0 Kommentare